Porträt

Seit über 30 Jahren beliefert ASKO den Fachhandel und Privatpersonen in der ganzen Schweiz mit Armaturen und Zubehör. Dank langjähriger Erfahrung beraten wir sowohl Ofen-, Cheminée- und Kaminbauer als auch Kaminfeger, Spenglerei-, Sanitär- und Dachdeckerbetriebe.

Wir setzen auf innovative Produkte und ein faires Preis-Leistungs-Verhältnis. Unter unserer Eigenmarke «ASKO» bieten wir Systeme und Zubehör, wie etwa die bekannte Feuertüre «ASKO-SUISSE» an. Unser grosses Vertriebssortiment umfasst ausserdem Rauchrohre, Chromstahlkamine, Guss-Roste, Heiztüren, Kaminhüte, Briden und vieles mehr. In unserer eigenen modernen Werkstatt erfüllen wir aber auch gerne individuelle Kundenwünsche mit massgeschneiderten Lösungen.

Unsere über 20 Mitarbeiter verfügen über ein hohes Mass an Fachkompetenz und Zuverlässigkeit, wodurch Sie sicher sein können, den richtigen Partner an Ihrer Seite zu haben.

2.1_Geschichte_3_800x533
2.1_Geschichte_1_800x533
2.1_Geschichte_2_800x533

Geschichte

1986  Firmengründung durch Emilie und Albert Heule-Frei

1993  Eröffnung der Filiale Zentralschweiz in Kriens

1994  Eröffnung einer eigenen Schlosserei und Spenglerei-Werkstatt

1999  ISO Zertifizierung

2008  Übernahme Vertrieb Olsberg Cheminéeöfen

2008  Kauf Liegenschaft der Viscosuisse

2009  Um- und Ausbau zum Geschäftshaus ASKO Suisse mit Büro, Lager und Produktion

2010  Umzug ins Industriegebiet «Viscoseareal» Widnau

2011  Romeo und Adrian Heule übernehmen die Geschäftsführung

2013  Übernahme CB Luftgitter-Programm

2015  Übernahme Produktion und Vertrieb aller ASPIRA Produkte

2016  Beginn mit Beratung, Planung und Produktion für Ofen-, Cheminée- und Wand-Verkleidungen aus Schwarz-Stahl

2017  Adrian Heule macht sich selbständig und verlässt das Unternehmen. Romeo Heule übernimmt die alleinige Geschäftsleitung

2018  Nicole Hutter-Heule verlässt das Unternehmen

2019  Nicole Hutter übernimmt die Leitung im Innendienst